NEU! Baumwoll Hygienemaske mit Gummibändchen und Nasenbügel

-

inkl. MwSt., zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 3 - 5 Werktage

Diese Mund- und Nasenmaske wird in Handarbeit in Bielefeld hergestellt. Zwei gekräuselte Lagen aus naturbelassenem Rohbaumwollnessel sorgen für ausreichende Luftdurchlässigkeit und eine optimale Passform. Die mit Kunststoff ummantelte Stahl-Nasenbügel in Kombination mit den Oekotex 100 / Klasse 1 (Babyartikel) zertifizierten elastischen Bändchen, garantieren höchsten Tragekomfort. 

Produktinformationen

Sie erwerben hier eine Behelfs Mund- und Nasenmaske einzeln in einer von Ihnen gewünschten Farbe. Wir empfehlen Ihnen den Erwerb mehrerer Masken, um sie spätestens nach 90 min Tragedauer gegen eine frische, sterile Maske tauschen zu können

  • 100% Baumwolle (2-lagig)
  • Austauschbare elastische Bändchen für bequeme Befestigung hinter den Ohren
  • Austauschbarer Nasenbügel aus hermetisch in Kunststoff eingeschlossenem Stahlband 
  • Baumwolle kochfest bis 95°C
  • Vor dem ersten Tragen getrennt bei 60° waschen
  • Bügeln maximal bei Stufe 2
  • Alle Materialien erfüllen humanökologische Anforderungen nach Standard 100 by OEKO-TEX® Anhang 4, Produktklasse 1 (Baumwolle / Gummiband) und Produktklasse 2 (Einschlagband)
  • Keine Zertifizierung– nicht medizinisch oder anderweitig geprüft
  • Keine Produkthaftung
  • Vom Umtausch ausgeschlossen!

Größe oder Maße

Created with Sketch.

Länge x Breite Baumwollstoff:  ca. 19 x 17 cm
Länge elastisches Band: ca. 80 cm
Länge gekräuselte Kante: ca. 7 cm

Produktdetails

Created with Sketch.

Medizinisch zertifizierte OP-Masken bewirken als Mund- und Nasenschutz hinsichtlich der Übertragung von Atemwegserkrankungen nur einen geringen Eigenschutz. Gründe dafür sind ihre Durchlässigkeit für Aerosole sowie die Passage von Fremdluft mangels Passform. 

Mehrere Studien belegen jedoch einen signifikanten Fremdschutz durch das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes (MNS). Dies ist auf die wirksame Behinderung am Ursprung der bekannten Ausbreitungswege von Atemwegserkrankungen zurückzuführen.[1] Insbesondere scheint der MNS in Verbindung mit anderen Hygieneregeln wie z.B. regelmäßige Händedesinfektion, das Risiko einer Infektion mit Influenza Viren in Privathaushalten signifikant senken zu können. Für dieses erwünschte Ergebnis ist besonders wichtig, dass die erforderlichen Maßnahmen (MNS, Händedesinfektion, Kontaktsperre etc.) sehr früh begonnen und ausreichen lange konsequent durchgehalten werden. Zur Verringerung des Infektionsrisikos im häuslichen Bereich empfiehlt deshalb das RKI vor allem den infizierten Personen das Tragen eines geeigneten MNS.[2]


Im Vergleich zum medizinisch zertifizierten MNS weisen Behelfs-Mund- und Nasenmasken aus Rohbaumwollgewebe eine noch geringere Barrierewirkung gegen Aerosole auf.[3]  Sie haben aber eine mit chirurgischen Masken vergleichbare Barrierewirkung gegen Flüssigkeitsspritzer und Tröpfchen. Das Tragen einer solchen Behelfsmaske als Mittel des Fremdschutzes wird deshalb in der Literatur vor allem für die häusliche Pflege von erkrankten Personen erwogen, falls kein anderer, medizinisch zertifizierter MNS im erforderlichen Umfang verfügbar ist.[4]


[1] Testing the Efficacy of Homemade Masks: Would They Protect in an Influenza Pandemic? Anna Davies et.al., Disaster Medicine and Public Health Preparedness / FirstView Article / July 2013, pp 1 ­ 6, http://journals.cambridge.org/­abstract_S1935789313000438
[2] Ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Allgemeinbevölkerung zum Schutz vor akuten respiratorischen Infektionen sinnvoll? https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/­FAQ_Mund_Nasen_Schutz.html
[3] Simple Respiratory Protection—Evaluation of the Filtration Performance of Cloth Masks and Common Fabric Materials Against 20–1000 nm Size Particles; Samy Rengasamy, Benjamin Eimer, Ronald E. Sha; The Annals of Occupational Hygiene, Volume 54, Issue 7, October 2010, Pages 789–798; https://doi.org/10.1093/annhyg/meq044
[4] Studie zur Effektivität nichtpharmakologischer Interventionen zur Prävention von Influenza-Übertragungen in Haushalten, RKI, Epidemiologisches Bulletin, 19. Dezember 2011 / Nr. 50, https://www.rki.de/DE/Content/­Infekt/EpidBull/Archiv/2011/Ausgaben/50_11.pdf?__blob=publicationFile

Besonderheiten

Created with Sketch.

Die Behelfs Mund- und Nasenmaske besteht aus ungebleichter Rohbaumwolle und ist bei Befolgen der Pfleganleitung sehr lange haltbar. Wir empfehlen, eine getragene Maske nach 90 min, spätestens aber bei Durchfeuchtung durch eine frische Maske zu ersetzen. Beim Ausziehen der Maske soll ihre Außenfläche nicht berührt werden. Nach dem Ausziehen der Maske sind die Hände gründlich zu waschen und desinfizieren.


Vor ihrer ersten Benutzung und nach jedem Einsatz ist die Behelfs Mund- und Nasenmaske mit einem milden, bestenfalls parfumfreien Waschmittel waschen. Vor dem Waschen den Nasenbügel aus der Maske herausnehmen. Eine Wäsche unter 70 °C bewirkt keine Desinfektion. Alternativ kann die Maske zur Desinfektion für ca. 5 min auf dem Herd in einem Kochtopf gekocht werden. Zusätzlich zum Kochen ist ein Einsatz von oxidierenden Bleichmitteln nicht erforderlich. Der Einsatz oxidierender Desinfektionsmittel (Chlor, Wasserstoffperoxid etc.) verringert die Lebensdauer der Maske. 

Vor dem erneuten Einsatz ist die Behelfs Mund- und Nasenmaske vollständig zu trocknen, da sie in feuchtem Zustand ihre Luftdurchlässigkeit verliert und damit keine Tröpfchen mehr zurück halten kann. Unbehandelte Rohbaumwolle schrumpft bei der ersten Wäsche um ca. 15-20 %.